Neue Hoffnung für Berlins Kleingärten

Dass auch Bezirke Kleingartenanlagen sichern können, macht momentan Lichtenberg vor. Seit Dezember 2017 fasste der Bezirk bereits 19 sogenannte Aufstellungsbeschlüsse für Bebauungsplanverfahren, die das Gebiet von 24 Kleingartenanlagen umfassen. Darin werden die Kleingärten als »Grünfläche« und nicht mehr als »Wohnbaupotenzialfläche« ausgewiesen. Die Berliner Umweltverwaltung unterstützt dieses Vorgehen. Man begrüße dies ausdrücklich, heißt es. Wird Zeit, dass auch Charlottenburg-Wilmersdorf tätig wird und "Oeynhausen" endlich mit B-Plan sichert - wie zugesagt.  Hier der Bericht im ND.