WESTKREUZ: ABVERKAUF VON STADTNATUR

Inmitten der Umsetzung eines Grün-Konzepts für das Westkreuz-Areal per Bebauungsplan 4-66 platzte der Verkauf großer Teile der 17 Hektar durch die Bahn-Tochter DB Netz AG. Obwohl zunächst ein Erwerb durch die öffentliche Hand zum moderaten Preis angestrebt wurde, ließ man hier nun doch  kurzerhand einer Immobilienfirma den Vortritt. Gegen den erklärten Willen von Bezirk und Senat! Hier der Bericht von "Umweltzone Berlin"